Tipps und Tutorials

SHIBA INU ist einer der Altcoins, mit denen Sie analysieren können BitAlpha AI Plattform. Nachfolgend finden Sie einige Dinge, die Sie über diese Münze wissen sollten. Wir werden auch die Schritte besprechen, die zu befolgen sind, um diese Münze traditionell zu kaufen.

Bitte beachten Sie, dass die BitAlpha AI Tools können Ihnen helfen, SHIB zu analysieren, um Einblicke in langfristige und kurzfristige Investitionen zu erhalten.

Die folgenden Schritte können für Anleger nützlich sein, die am Kauf von SHB und anderen verwandten Coins interessiert sind. Wir sollten erwähnen, dass dieser Beitrag keine Billigung von Shiba Inu oder einer der anderen Kryptowährungen ist.

Was ist Shiba Inu?

Die Shiba-Inu-Münze ist eine auf Ethereum basierende digitale Währung, die dezentrale Programme oder „dapps“ einsetzt, um Verträge zu erstellen, die ihre Bedingungen autonom durchsetzen. Auf der anderen Seite verlassen sich einige der bekanntesten Kryptowährungen, wie Bitcoin, auf das Mining, um neue Einheiten zu produzieren, und werden auf ihrer Blockchain konstruiert.

Einige digitale Währungen, wie Bitcoin, haben eine begrenzte Anzahl von Münzen, was die Nachfrage ankurbeln und ihren wahrgenommenen Wert steigern kann. Das Angebot von Bitcoin beispielsweise ist auf 21 Millionen Einheiten begrenzt. Insgesamt stehen 590 Billionen Shiba-Inu-Münzen zur Verfügung.

Die Grundlagen von SHIB verstehen

Die Fundamentalanalyse für SHIB und andere digitale Währungen unterscheidet sich von typischen Methoden zur Bestimmung des Eigenwerts eines Unternehmens. Anleger können anhand des Handelsvolumens, der Marktkapitalisierung, der aktiven Adressen, der Hash-Rate und der Transaktionsgebühren feststellen, wie wertvoll eine Kryptowährung ist.

Im Folgenden sind einige gängige Kryptowertmetriken aufgeführt:

Handelsvolumen: Das Handelsvolumen der Kryptowährung ist die Anzahl der Coins, die innerhalb eines einzigen Handelstages ausgetauscht werden.

Die Krypto-Marktkapitalisierung: Manchmal auch als Netzwerkwert bezeichnet, wird berechnet, indem die gesamte Anzahl der geschürften Coins mit dem Barwert einer digitalen Währung multipliziert wird.

Aktive Adressen: Diese Metrik zählt die Anzahl der aktiven Blockchain-Adressen während eines bestimmten Zeitraums.

Hash-Rate: Die Hash-Rate misst die Effizienz beim Mining digitaler Währungen und bei der Verarbeitung von Transaktionen mit Proof of Work (POW)-Kryptowährungen wie Ethereum und Bitcoin. Infolgedessen kann die Hash-Rate einer Kryptowährung verwendet werden, um die Stärke eines Blockchain-Netzwerks zu bewerten.

Transaktionsgebühren: Miner werden finanziell dafür entschädigt, dass sie erhebliche Rechenleistung und Energie für den Betrieb eines Kryptowährungsnetzwerks verwenden. Da die Kosten für das Schürfen von Kryptowährung im Laufe der Zeit steigen, müssen die Gebühren steigen, um die Schürfer zu entschädigen. Im Laufe der Zeit gezahlte Überwachungsgebühren können Anlegern bei der Bestimmung der Sicherheit oder Stabilität einer Kryptowährung zugute kommen.

Anleger sollten bedenken, dass zahlreiche Krypto-Bewertungskriterien zusammen und nicht getrennt bewertet werden sollten. Ohne ein umfassendes Wertversprechen ist beispielsweise eine Krypto-Marktkapitalisierung möglicherweise nicht relevant für die Bestimmung des inneren Werts einer Kryptowährung. Die Kombination von Marktkapitalisierung und Handelsvolumen kann jedoch vorteilhafter sein. Es ist auch unerlässlich, die Metriken einer Kryptowährung mit denen ihrer Konkurrenten zu vergleichen.